Klimaphysik.  Strahlung und Materieströme
Eine Monografie zur Klimaphysik von Dr. Wolfgang Brune
Vorwort (Stand August 2011)
 

Diese Monografie zur Klimaphysik benennt in ihrem Untertitel wich­tige  phy­sikalische Pro­zes­se in der Atmosphäre, die – selbstverständlich neben oder vielmehr nach der Son­ne – wesentlich die Klimaverhältnisse auf der Er­de prägen. Es mag ein nicht unproblematisches Unterfangen sein, jetzt ei­ne solche Monografie zu verfassen, zu einer Zeit, in der wichtige kli­ma­physi­ka­lische Sachverhalte ganz unterschiedlich interpretiert werden und es in vielen, auch grundsätz­lichen Fragen divergierende Auffassungen gibt. Anderer­seits ist es nach Meinung des Autors dennoch hohe Zeit, das The­ma in dieser Weise anzugehen, da die eigentliche kreative Zeit der Kli­ma­tologie bereits im ersten Drittel des zwanzigsten. Jahrhunderts lag; so lan­ge sind  die grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse vorhanden.

Der Autor hat eine auf durchweg nachprüfbaren physika­lischen Grundlagen beruhen­de Darstellung gewählt. Dennoch bleibt ein Teil Postu­lat und Plau­sibilität. Die Beweisführung liegt letztlich im Experiment und in der meteo­rologischen Erfahrung. Aufwendige Computermodelle bleiben außen vor.   Phy­sikalische Ein­zel­modelle werden jedoch, wie in der Physik üblich, mehr­fach ver­wen­det – Physik ist stets ein Stück sinn­volle Abstraktion. Die verwendete Mathe­ma­tik ist in der Regel einfach ge­halten; sie soll nicht Ver­wirrung stiften, son­dern physikalische Grund­überlegungen eindeutig und knapp beschreiben.

Insgesamt sind drei innovative Gedankengänge zur Thematik anzumerken:

1. Neudefinition der troposphärischen Abwärtsstrahlung zur vorrangigen Kompensation der Bodenabstrahlung; die Atmosphäre verhält sich zur Bo­denabstrahlung opak, mit Ausnahme des IR-Strahlungsfensters.

2. Die bestimmende Rolle von Wasser und Wald als irdische Klimamedien; Wasser reguliert in der Atmosphäre die Klimaprozesse, natürlicherweise angetrieben von der Sonne.

3. Der atmosphärische Temperatureffekt als eine planetare Klimakonstante; das mathematische Produkt aus pseudo-adiabatischem Temperatur­gradien­ten und effektiver Abstrahlungshöhe ist annähernd konstant.

Der Autor dankt dem Verlag „Edition am Gutenbergplatz Leipzig“ für die vielfältige Unterstützung beim Zustandekommen des Buches.

Leipzig, August 2011                                                                                                                                                       W. Brune

 
Copyright by Dr. Wolfgang Brune, Leipzig, 2011. Freigabe nur durch den Autor. eMail-Adresse: info@wolfgang-brune.eu. Stellungnahmen sind ausdrücklich erwünscht.
Selbstverständlich sind auch Vormerkungen für das Buch möglich:  info@wolfgang-brune.eu. Die Zusendung erfolgt unmittelbar nach Erscheines des Buches - ohne Versandkosten. Sobald der Buchpreis und der Erscheinungstermin feststehen, erfolgt eine Zwischeninformation: Bestätigung der Bestellung  oder Widerruf der Bestellung
durch Sie. Sie gehen folglich kein unkalkuliertes Risiko ein.