Das neue Klimabuch 2012 - ein kleines Nachschlagewerk mit viel Inhalt

Brune_ Klima von A bis Z

Dr. Wolfgang Brune

Klima von A bis Z
[Climate from A to Z]

Allgemeinverständlich
Top-aktuell
Berücksichtigt die ganze Breite der Anschauungen
Gut bebildert

 
     
Oktober 2012

im Leipziger Wissenschaftsverlag EAGLE

(Edition am Gutenbergplatz, Leipzig)

12 cm x 19 cm / 80 Seiten/EAGLE 061

Preis (D): 14,50 €

ISBN 978-3-937219-61-5

Bestellungen über Buchhandel und BOD

 Eine Übersicht über das komplexe Thema "Klima" - nach allen aktuellen und wichtigen Stichwörtern geordnet.  Die Stichwörter werden allgemeinverständlich abgehandelt. Dabei werden auch unterschiedliche Auffassungen  zu klimatologischen Grundfragen deutlich; manchmal wird auch direkt auf die Ursache von häufigen Missverständnissen aufmerksam gemacht. Der Inhalt des Büchleins wird so sachlich wie irgendmöglich dargestellt - ohne ideologische Voreingenommenheit.
Rezension
(Stichwort: Brune)
Vorwort Das Geheimnis um die atmosphärische Gegenstrahlung
    

Klima von A bis Z

Der Autor hat sich ganz bewusst darum bemüht, alle ausgewählten klimatologischen Stichworte
sachlich, auf wissenschaftlicher Grundlage, zu behandeln – unabhängig von ideologisch inspirierten,
unwissenschaftlichen Interpretationen, denen sie manchmal (oder auch viel zu häufig) unterliegen. 
Dazu gehören beispielhaft Treibhauseffekt, Gegenstrahlung, anthropogene Erwärmung, Rolle des Kohlenstoffdioxids usw. Insofern kann das „Klima A – Z“ von allen Interessenten mit Gewinn genutzt werden und so dazu beitragen, eine möglicherweise ideologisch aufgeheizte Debatte zu versachlichen.

 
Nichtsdestoweniger hat der Autor an der einen oder anderen Stelle Ergebnisse eigener wissenschaftlicher Untersuchungen, die damit also noch nicht zum sozusagen „allgemeingültigen“ Wissen gehören, einfließen lassen – zur Belebung der Diskussion und zur Erweiterung der Diskussionsbasis. Dazu gehören zum Beispiel als Sachverhalte (wieder) die Gegenstrahlung (verursacht von "Flüssigwasserkörpern" [= Wolken] in der unteren Troposphäre als quasi "Sperrschicht" für die Bodenstrahlung), die Ausbildung von konvektiven Wärmetransportzonen in planetarischen Atmosphären (oberhalb der Wärmestrahlungszone ganz unten, wie zum Beispiel bei der Erde) sowie insgesamt die herausgehobene klimatologische Wirkung von Wasser in der Erdatmosphäre.

 
Insgesamt trägt das „Klima A – Z“ dazu bei, schnell einen Klima-Sachverhalt, dem man im Alltag begegnet (in der Zeitung oder den TV- bzw. Radionachrichten oder im Gespräch im Kollegenkreis, auch natürlich in der Schule oder beim Studium), nachzuschlagen und eine erste grundlegende Information zu erhalten.

       
Copyright by Dr. Wolfgang Brune, Leipzig, 2012. Freigabe nur durch den Autor. eMail-Adresse: info@wolfgang-brune.eu. Stellungnahmen sind ausdrücklich erwünscht.